Allgemein

  1. Diese Allgemeine Bedingungen sind anwendbar auf alle Reservierungen bei HuurVillaAppartement V.O.F (hiernach: 'HVA').  Falls abweichende Bedingungen für Reservierung von bestimmten Appartements gelten, prävalieren diese abweichenden Bedingungen.

Definitionen

  1. Ein Appartement: das betreffende Ferienappartement einschließlich Hof, Gebäude (Schwimmbad), Inventar, Werkzeuge und aller zugehörigen Mobilien.
    Mieter: Der Mieter geht ein Mietverhältnis mit HVA per Mietvertrag ein. Es handelt sich hier um den Hauptmieter der die Reservierung (ach zugunsten/im Namen von anderen) macht.

Reservierung und Zahlung

  1. Der Mietvertrag kommt zustande so bald HVA eine Reservierung (über Internet oder Telefon) empfängt und diese über E-Mail bestätigt hat, unter der auflösenden Bedingung dass Eigentümer innerhalb von 24 Stunden nach Empfang des Reservierungsformulars, andeutet dass, egal aus welchem Grund, die Miete in der gewünschten Periode nicht möglich ist. Wenn HVA diese auflösende Bedingung in Anspruch nimmt und Mieter Schaden erleidet, akzeptiert HVA dafür keine Haftung, es sei denn der Schaden lässt sich auf vorsätzliches oder bewusst leichtfertiges Handeln von HVA zurückführen.
  2. Eine bestätigte Reservierung ist definitiv und kann nicht widerrufen werden. Das Gesetz Kaufen auf Abstand insbesondere die Bedenkzeit von 14 Tagen, gilt nicht für Reisen die über Internet gebucht werden. In diesem Gesetz wird eine Ausnahme für den touristischen Sektor gemacht wegen des spezifischen Charakters der gelieferten Dienste.
  3. Wenn Sie online buchen, empfangen Sie die Rechnung über E-Mail und Post. Eine Anzahlung von 30% der Miete plus Kaution, Bettwäsche, Endreinigung, Kurtaxe und eventuelle Spezielle Dienstleistungen ist erfordert bei Buchung und Bestätigung von HVA. Die Restsumme (70%) soll spätestens 7 Wochen vor Ankunft bezahlt werden. Es ist nicht möglich, Ideal / Paypal oder Kreditkarte zu bezahlen.
  4. Wenn eine Buchung innerhalb 7 Wochen vor Ankunft gemacht wird, soll die komplette Miete zugleich bezahlt werden plus Kaution, Bettwäsche, Endreinigung und eventuelle Spezielle Dienstleistungen.
  5. Buchungsperiode: von Samstag bis Samstag, es sei denn es wurde etwas anders vereinbart.
  6. Die erwähnten Mietpreise gelten für eine Woche, es sei denn es wurde etwas anderes vereinbart oder erwähnt.
  7. Wenn Mieter nicht rechtzeitig bezahlt kommt Mieter automatisch in Verzug. HVA wird dann eine Mahnung über E-Mail verschicken. Wenn HVA die Summe innerhalb von 7 Tagen nach Mahnungsdatum noch nicht empfangen hat, wird der Mietvertrag annulliert.
  8. Nach kompletter Zahlung der Miete plus Kaution, Endreinigung, Kurtaxe und eventuelle Spezielle Dienstleistungen, empfängt Mieter die Reisedokumente zirka 3 Wochen vor Anfang der Mietperiode mit: Adresse der Ferienwohnung und Name des Schlüsselverwalters. Mieter empfängt auch einen Brief worin die Vereinbarungen und Einzelheiten in Bezug auf die Ferienwohnung festgelegt worden sind.

Änderung von Mieter

  1. Mieter kann einen geschlossenen Mietvertrag nur mit ausdrücklicher schriftlicher Einwilligung von HAV ändern. Ab und innerhalb von 4 Wochen vor Ankunft sind Änderungen nicht mehr erlaubt. Für jede Änderung wird HVA eine Summe von € 100,- in Rechnung stellen.

Verpflichtungen von Mieter

  1. Mieter erklärt, dass er über Lage, Einrichtung und Zustand des Mietobjektes informiert worden ist. Mieter ist nicht zur Umgestaltung der Immobilien und Mobilien berechtigt. Wenn am Ende der Mietperiode Möbel oder Sachen nicht mehr anwesend oder außer Kraft sind wird die Schäden dem Mieter in Rechnung gestellt. Diese Bedingung ist auch anwendbar auf Bekleidung, Tapete und auf das Gebäude im Allgemeinen. Die Mietkaution wird einbehalten. Sollte der Schaden höher sein als die Kaution, soll die Restsumme zugezahlt werden.
  2. Im Falle eine Schadens soll der Wert der zerbrochenen Waren, die Reinigungskosten für befleckte Teppiche, Decken, Matratzen usw. vom Mieter vergütet werden.
  3. Mieter wird keine Sachen in Waschbecken, Badewannen, Bidets, Duschen oder Toiletten usw. werfen wodurch die Leitungen verstopfen. Falls es trotzdem passieren sollte, ist Mieter verantwortlich für die Kosten um die Verstopfung zu beheben.
  4. Mieter wird das Gebäude wie ein guter Hausvater benutzen.
  5. Die Personenzahl wird im Mietvertrag festgelegt und darf nicht ohne vorhergehende schriftliche Bestätigung von HVA überschritten werden.
  6. Mieter wird im Ferienappartement alle notwendige, dringende Arbeiten ausführen lassen die zur Wartung des gemieteten Appartements und eventuellen gemeinsamen Ausstattung beitragen (Ersatz Haushaltsapparatur usw.).
  7. Haustiere sind nicht erlaubt, ohne schriftliche Genehmigung von HVA.
  8. Wenn ein Appartement in einer Wohnanlage oder in einem Feriendorf gemietet wird, sollen Mieter die Hausordnung, als zeitliche Bewohner, befolgen.

Änderung von HVA

  1. HVA ist berechtigt den Mietvertrag zu ändern, durch wichtige Umstände: Umstände die dazu führen, dass Erfüllung HVA schwerlich zugemutet werden kann (z.B. Verkauf vom Appartement weil das Appartement wegen eines unvorhergesehenen Ereignisses nicht vermietet werden kann). Der Mietvertrag darf auch aufgrund Höherer Gewalt geändert werden: Krieg, Streik, Naturkatastrophe, Wetterverhältnisse, sterben des Eigentümers usw.  In solchen Fällen ist HVA berechtigt dem Mieter ein anderes, vergleichbares (Preis/Qualität) Appartement an zu bieten ohne seine Pflichte zu verletzen. Wenn kein anders, vergleichbares Appartement angeboten werden kann, wird die bereits bezahlte Miete zurückbezahlt. HVA akzeptiert keine Haftung für eventuelle, andere, Zusatz- und/oder Verzugsschaden es sei denn der Schaden lässt sich auf vorsätzliches oder bewusst leichtfertiges Handeln von HVA zurückführen.

Annullieren

  1. Mieter soll während Bürostunden annullieren. Falls nach Bürostunden annulliert wird, gilt der nächste Werktag als Annullierungstag (Montag bis zum Freitag).
  2. HVA ist berechtigt den Mietvertrag zu annullieren wenn der Mieter in Verzug ist und/oder in Fällen die in diesen Allgemeinen Bedingungen umschrieben werden.
  3. Bei Annullierung bis 8 Wochen vor Anfang der Mietperiode soll Mieter HVA 30% der Gesamtmiete zahlen.
  4. Bei Annullierung innerhalb von 8 Wochen vor Anfang der Mietperiode soll Mieter HVA die komplette Miete + eventuelle Spezielle Dienstleistungen zahlen.
  5. Die Stornierung einer Buchung durch den (Haupt-) Mieter gilt auch für die Mitmieter.
  6. Im Falle einer späteren Stornierung oder No-Show, betragen die Kosten 100% der Miete plus Reinigungskosten, Bettwäsche und Verwaltungskosten und wird keine Rückerstattung stattfinden.

Beendung des Mietvertrags

  1. HVA ist berechtigt den Mietvertrag mit sofortiger Wirkung zu kündigen: a. wenn Mieter, nachdem Vermieter ihm in dieser Sache schriftlich das Versäumnis angelastet hat, in Verzug kommt aufgrund schwerer Pflichtverletzung, die aus diesem Mietvertrag oder aus diesen Bedingungen hervorgeht; b. Wenn Mieter, nachdem er auf sein Benehmen angesprochen worden ist, sich nicht wie ein guter Mieter benimmt, insbesondere wenn Mieter, trotz Warnungen, Schwierigkeiten verursacht.

Zusätzliche Kosten

  1. Nicht im Mietpreis inbegriffen: endreinigung (€ 120,- pro Appartement), Bettwäsche (verpflichtet € 25,- pro Person), Kaution (€ 500,- pro Appartement) und Kurtaxe (€ 2,53 pro Person pro Nacht).
  2. Bei einer Mietperiode länger als 3 Wochen wird eine extra Reinigung in Rechnung gestellt (2 Stunden: € 52,-.)

Ankunft und Abreise

  1. Ankunft am Samstag zwischen 16.00 und 19.00 Uhr, es sei denn etwas anderes ist vereinbart worden. Mieter ruft den Schlüsselverwalter an um einen Termin in Bezug auf Ankunftszeit oder eine Verspätung zu melden. Ankunft nach 19.00 Uhr ist nur möglich in Absprache mit dem Schlüsselverwalter/HuurVillaAppartement. In manchen Fällen ist Ankunft nach 19.00 Uhr möglich wenn dem Schlüsselverwalter einen Zuschlag (€ 100,-) übergeben wird.
  2. Die Kaution wird am Ende des Aufenthalts zurückbezahlt, eventuell nach Abzug der Schäden. Die Kaution wird auf Ihr Bankkonto zurückgezahlt.
  3. Bei Abreise soll Mieter dem Schlüsselverwalter die Schlüssel persönlich übergeben, es sei denn etwas anderes ist vereinbart worden.
  4. Mietperiode: Samstag-Samstag. Bei abweichender Periode wird €100,- in Rechnung gestellt, vorausgesetzt dass HVA Mieter schriftliche Genehmigung erteilt hat.

Anzahl von Personen

  1. Die vereinbarte Höchstanzahl von Personen darf nicht überschritten werden, es sei denn es wurde ausdrücklich schriftlich mit HVA vereinbart. In dem Fall ist HVA berechtigt extra Kosten in Rechnung zu stellen. Wenn, ohne Genehmigung von HVA, mehr Personen übernachten, kommt Mieter automatisch im Verzug und ist er schadenersatzpflichtig.
  2. HVA und Mieter vereinbaren eine Busse von € 350,00 pro Person pro Tag, für die Anzahl der Personen die die Höchstanzahl überschritt. Diese Bedingung gilt als Konventionalstrafe und gilt unbeschadet des Rechts von HVA eine Erfüllung und/oder einen (zusätzlichen) Schadenersatz, egal welcher Art, zu verlangen.

Beschwerden

  1. Der Mieter ist verpflichtet HVA oder den Schlüsselverwalter innerhalb von 24 Stunden nach Ankunft in der Ferienwohnung in Bezug auf eventuelle Mängel oder Abweichungen zu informieren.
  2. Nach der Urlaubszeit sind eventuelle Beschwerden während des Aufenthalts nicht mehr gültig.

Lärmbelästigung

  1. Die Mieter dürfen keine Lärmbelästigung verursachen. Sie sollen die Intimsphäre der übrigen Gäste zu jeder Zeit respektieren. Zwischen 08.00 Uhr und 22.00 Uhr soll die Intimsphäre der Gäste berücksichtigt werden. Zwischen 22.00 Uhr und 08.00 sind alle Tätigkeiten verboten, die die Nachtruhe stören könnten.

Internet

  1. HVA kann kein fehlerfreies Funktionieren von Internet garantieren. HVA ist nicht haftbar für die Qualität und das Funktionieren von Internet. Es wird kostenlos angeboten und ist also kein Teil des gemieteten Objekts, genau wie die Senderanzahl.

Rauchen

  1. Rauchen im Appartement ist nur im Wohnzimmer/Esszimmer, in der Küche und auf der Terrasse erlaubt. In den Schlafzimmern ist Rauchen verboten. Im Poolhouse ist rauchen erlaubt; Sie müssen aber Aschenbecher verwenden und selbst reinigen.

Endreinigung

  1. Die Endreinigung wird von HVA versorgt (verpflichtet). Die Wohnung soll besenrein zurückgelassen werden, Müll in den diesbezüglichen Container, Küche reinigen.
  2. Die Endreinigung soll zusammen mit der 30% Anzahlung und eventuellen zusätzlichen Kosten überwiesen werden, 7 Wochen vor Anfang der Mietperiode.

Kaution

  1. Die Kaution soll zusammen mit der ersten Anzahlung (30% der Miete) und eventuellen zusätzlichen Kosten überwiesen werden, unmittelbar erfüllt werden. Sobald die Buchung bestätigt wurde, wird die Rechnung erstellt und muss innerhalb von 7 Tagen bezahlt werden.
  2. Die Höhe der Kaution wird auf der Website und auf der Rechnung erwähnt.
  3. Sobald der Schlüsselverwalter Schaden oder Nachlässigkeit festgestellt hat, wird diese Summe von der Kaution abgezogen. Diese Summe empfangen Sie innerhalb von 3 Wochen nach Abreise.

Schwimmbad

  1. Schwimmbäder können normalerweise von Ende April bis Ende Oktober benutzt werden. Ausnahmen sind möglich, wobei HVA keine Haftung für eventuellen Schaden akzeptiert.
  2. Kinder jünger als 14 dürfen das Schwimmbad nur unter Aufsicht einer erwachsenen Person betreten. Die Kinder müssen dabei eine Schwimmweste tragen.
  3. Alle Schwimmbäder in Frankreich müssen mit einem Zaun, einer verschließbaren Decke oder Alarmanlage (Alarm geht los wenn ein Kind ins Wasser fällt) gesichert sein. Mieter soll bei Ankunft die Sicherung überprüfen und HVA eventuelle Mängel umgehend melden. Mieter haftet für Unfälle die verursacht werden da Mieter die Sicherung nicht angeschaltet hat. Die Sicherung ersetzt nie die Aufsicht von Eltern auf Ihre Kinder.; HVA haftet nicht für Unfälle im Schwimmbad.
  4. Schwimmbäder können durch verschiedene Ursache grün werden, z.B. weil man zu viel ins Wasser springt und dadurch die Chlormenge reduziert wird, oder durch eine plötzliche Wetterveränderung. HVA kann dafür nicht haftbar gemacht werden auch wenn das Schwimmbad dadurch einige Tage nicht zugänglich ist, es sei denn dass das Schwimmbad nicht wöchentlich gewartet wird.
  5. Im Schwimmbad ist Rauchen nicht erlaubt.
  6. Das Eingangstor des Schwimmbads muss zu jeder Zeit verschlossen werden.
  7. Essen und Trinken beim Schwimmbad ist erlaubt, unter der Bedingung dass alles sauber bleibt.
  8. Attribute sowie aufblasbare Spielchen sind nur erlaubt wenn andere Mieter damit einverstanden sind.

Haustiere

  1. In den Appartements sind Haustiere nur auf Anfrage erlaubt. Zuschlag € 50,- pro Woche. Sie müssen HVA bei der Reservierung darüber informieren, wonach HVA eine Genehmigung erteilt (oder nicht).
  2. Sollten Sie nach Anfrage ein Haustier mitnehmen ist es nur im gemieteten Appartement und auf der Terrasse erlaubt, und nicht beim Schwimmbad oder Poolhouse.

Übrige

  1. Wenn Mieter die Umgebung belästigen oder belästigen könnten, wodurch eine gute Ausführung des Aufenthalts in der Ferienwohnung ernsthaft erschwert wird oder erschwert werden könnte, hat HVA das Recht die Fortsetzung des Aufenthalts zu beenden, wenn ein Festhalten am Vertrag nicht zumutbar ist.

Haftung

  1. Mieter haftet für entstandene Schäden an der Ferienwohnung verursacht während des Aufenthalts, es sei denn das Gegenteil bewiesen ist. Der Mieter soll diese Schäden einschließlich Folgeschaden ohne gerichtliches Einschreiten vergüten.
  2. Die komplette Kaution wird von HVA einbehalten bis die kompletten Schäden vergütet worden ist.
  3. HVA ist nicht haftbar für Schäden die aus Abweichungen im gemieteten Objekt oder Gebrechen vor Ort hervorgehen, außerhalb wenn diese Abweichungen oder Gebrechen ganz essentiell sind. In dem Fall ist der Schaden auf den vertragstypischen vorhersehbaren Schaden begrenzt. Jede Form von Folgeschäden ist ausgeschlossen. Die Haftung von HVA ist in jedem Falle auf die Höhe der gezahlten Miete beschränkt.

Zins und Einkassierungskosten

  1. Wenn Mieter seine Zahlungspflicht nicht erfüllt ist er einen Zins von 1% (der Miete) für jeden Monat oder Teil eines Monats pro Monat schuldig. Auch soll er alle außergerichtliche Kosten mit einem Minimum von Euro 100 vergüten.

Zuständiges Gericht

  1. Bei jedem Rechtsstreit zur Gültigkeit, Auslegung, Erfüllung oder Nichterfüllung von Rechten und Verpflichtungen im Zusammenhang mit den vorliegenden Allgemeinen Bedingungen gilt niederländisches Recht und  ausschließlich der Bezirksrechter von Utrecht ist für die Urteilsfällung zuständig.
ontwerp en realisatie: redbike.com